Rhythmus, Melodie und Gesang unplugged!

Mit "Bandera" erstrahlt ein weiterer Stern am Musik-Himmel. Jedoch startet diese Band mit einem völlig neuen, einzigartigen Konzept. Das Repertoire der talentierten Musiker erstreckt sich von eigenen Stücken, über Evergreens, bis hin zu aktuellen Titeln und wird komplett unplugged, also ausschließlich mit 4 akustischen Gitarren, einem Bass, einem Cajon und mehrstimmigem Gesang, aufgeführt. Die charmant-gewitzten Jungs spielen fetzige Lieder und Balladen nach. Dabei halten sie sich an den Text, integrieren aber ihren eigenen Stil in die Melodie – das macht die Band zu etwas Besonderem. Die Musiker, die allesamt Musik und vor allem Rhythmus im Blut zu haben scheinen, bieten einen Meltingpot der Nationalitäten. . Drei der Bandmitglieder stammen aus der Türkei und Portugal, was sich bei einigen südländischen Liedern im Ausdruck bemerkbar macht. Mit viel Gefühl und Leidenschaft singt Vitor Lopes Ramos »Margarita«. »Mit vier renommierten Sängern in der Band ist man schon gut dran« sagte Ilker Ersin, mit Alex Silva der Kopf der Band, stolz – das hört man am homogenen Chorgesang. Neben der musikalischen Klasse stimmt auch der Charme: Mit ihrem Liebreiz und der herzlichen, locker-leichten Art wickeln die sechs ihr Publikum um den Finger. Immer wieder lächeln sie von der Bühne und flirten mit ihren Ansagen mit den Zuschauern in der Halle.

<<< Zurück